Komfortschlafhöhe oder Höhe für Seniorenbetten

Di, 15/11/2016 - 14:42 -- jelle
Schlafkomfort
Tips

Wie hoch sollte ein Seniorenbett sein? Was ist die ideale Schlafhöhe? Auf diese Fragen geben wir Ihnen hier gern eine Antwort. Die eigentliche Schlafhöhe ist im Prinzip nicht wichtig. Bei einem Seniorenbett ist allerdings wichtig, dass man bequem ein- und aussteigen kann. Komfortables Aufstehen aus dem Bett hängt von der Höhe ab, worauf Ihre Matratze liegen wird.

Die richtige Höhe für ein Seniorenbett

Es gibt keine Standardhöhe für die Komfortschlafhöhe, da diese anhängig von der Länge Ihres Unterschenkels ist. Große Personen brauchen also höhere Betten, im Gegensatz zu kleineren Personen.
Berechnen Sie am besten, was für Sie die ideale Einstiegshöhe ist.

Die Komforthöhe berechnen

Sehen Sie sich das nachstehende Foto an. Setzen Sie sich genauso barfuß auf einen Stuhl. Messen Sie den Abstand vom Fußboden bis zum oberen Ende Ihres Knies. Hiermit haben Sie die Höhe X ermittelt.

Frau sitzt auf dem Stuhl

Da Matratzen immer etwas einsinken, wenn man darauf sitzt, nehmen wir einen durchschnittlichen Einsinkwert von 5 cm. Diese 5 cm zählen Sie bitte zu dem Wert X hinzu.

Der ideale Komfortwert ist also: X cm + 5 cm.
Beispiel: Ihr Unterschenkel vom Boden bis übers Knie ist 55 cm (auf einem Stuhl sitzend), plus 5 cm Einsinkhöhe der Matratze sind gleich 55 cm + 5 cm = 60 cm ideale Seniorenbetthöhe.

Bitte beachten Sie, dass dies ein Durchschnittswert für Ihre Größe ist. Ca. 4 cm mehr oder weniger werden immer noch als komfortabel beim Ein- und Aussteigen empfunden. Wenn wir zu unserem Beispiel zurückkommen, dann kann man sagen, dass diese Person sich ein Bett kaufen kann, wobei sich die Schlafhöhe irgendwo zwischen 56 cm und 64 cm befindet.

Wie kann man von einem Metallbett ein Seniorenbett machen?

Betten mit einer Lieferzeit von weniger als 7 Wochen sind vorrätig und können nicht mehr in der Höhe angepasst werden.
Bei Betten, die wir bereits im Lager haben, müssen Sie mit Matratzen und Böden kreativ sein.

Rechnen Sie bitte mit einem Wert von 25 cm für das Bettgestell vom Boden bis zur tragenden Fläche. Um die Schlafhöhe zu berechnen nehmen Sie die Höhe des Bettgestells (25 cm) + die Höhe des Bodens (Lattenrost oder Boxspringboden) + Matratzenhöhe.

25cm (Bett) + .... cm (Bettboden) + .... cm (Matratze) = Schlafhöhe.

Beispiel:
Das Modell Durbuy aus unserem Sortiment: 25 cm
Lattenrost Tech 200 aus unserem Sortiment: 10 cm
Matratze Ambiance HR aus unserem Sortiment: 21 cm
Die Schlafhöhe in dieser Kombination ist: 25 cm + 10 cm + 21 cm = 56 cm.

Wenn Ihnen diese Höhe zu niedrig ist, dann können Sie zwei Dinge verändern:

  1. Sie entscheiden sich für eine dickere Matratze (z.B. eine Matratze, die 25 cm dick ist). So wäre Ihre Einstiegshöhe um 4 cm gestiegen; 60 cm.

  2. Sie wählen einen Boxspringboden, der 20 cm dick ist, anstelle des Lattenrostes von 10 cm. Ihre Schlafhöhe ist somit 25 cm + 20 cm + 21 cm = 66 cm.

Betten mit einer Lieferzeit von mehr als 7 Wochen, fertigen wir individuell, also auf Wunsch des Kunden. Bei diesen Betten können Sie optional im Bestellmenü des Bettes das Bettgestell 5 cm höher herstellen lassen, sodass dieser 30 cm vom Boden entfernt ist. Wenn Sie so ein Bett mit dem Lattenrost Tech 200 und der Matratze Ambiance HR kombinieren, dann erhalten Sie folgende Schlafhöhe:

Bett Zamora mit der Option Komforthöhe: 30 cm
Lattenrost Tech 200: 10 cm
Matratze Ambiance HR: 21 cm
Ihre Schlafhöhe ist: 30 cm + 10 cm + 21 cm = 61 cm.

Natürlich können Sie die Schlafhöhe zusätzlich anpassen mit einem Boxspringboden oder einer anderen Matratze.

Sie sehen also, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, um aus einem normalen Metallbett ein Seniorenbett zu machen. So können Sie bequem in Ihr Bett ein- oder aussteigen.